Spartenleiter:

Manfred Steinbeißer, Leiter Herren (kommissarisch) Manfred Steinbeißer  05357 /1376

 

Die Herrensparte ist die älteste Sparte der Schützengesellschaft.

Viele Mitglieder, die sich im Laufe ihres schießsportlichen Daseins weiter entwickelt und auf andere Disziplinen umgestiegen sind, oder gar andere Sparten gegründet haben, haben in der Herrensparte im "Schießkeller" angefangen.

Sie ist sozusagen die Wurzel unseres Schießsportes.

Im Schießkeller, der auf Grund seiner Lage - nämlich unter dem Schützenhaus - so heißt, besitzt einen gemütlichen Aufenthaltsraum, eine Waffenkammer, 10 Luftgewehrstände a 10 m und 4 KK Stände a 50m die auch Kurzwaffen Disziplinen auf 25m zulassen, da sie verkürzt werden können.

Auf den Luftgewehrständen kommen Luftpistole und Luftgewehr mit den verschiedenen Drucksystemen (Druckluft, CO2 und Pressluft) zum Einsatz, Vereinswaffen sind zahlreich vorhanden.

Auf dem KK Stand sind KK Gewehre und Kurzwaffen der verschiedenen Kaliber mit einer Bewegungsenergie bis 650J zugelassen. Auch hier stehen mehrere Vereinswaffen zur Verfügung.

Diesen 25m Stand nutzen die Kurzwaffenschützen für Ihre verschiedenen Disziplinen in den unterschiedlichsten Kalibern.

Die Veranstaltungen der Herrenschießgruppe sind vielfältig, angefangen von der Neujahrsscheibe über 4x Quartalscheibe, Osterscheibe, Pfingstpokal und Weihnachtsscheibe.

Zum Valentin richten wir ein Valentinsschießen für Paare aus, der Gewinner kann sich über einen Essensgutschein freuen.

Im April findet noch das Adlerschießen mit dem Luftgewehr statt, hier müssen die verschiedenen Partien eines Sperrholzadlers abgeschossen werden. Für jede Partie gibt es eine entsprechende Nadel.

Zum Schützenfest werden auf dem KK Stand die neuen Könige ausgeschossen.